Freitag, 31.10.2014
Impressum | Kontakt | AGB Facebook | Twitter | nw-news.de



22.03.2013
Down-Syndrom-Ambulanz
Spezialsprechstunde in St.-Vincenz-Kinderklinik

Angebot für Familien

Am 1. März hat die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des St.-Vincenz-Krankenhauses ein wichtiges Spezialangebot wieder aufgenommen: eine umfängliche Ambulanz für Kinder mit Down-Syndrom ("Trisomie 21") und deren Familien. Bis 2008 hatte der ehemalige Chefarzt Dr. Markus Storm die Down-Syndrom-Sprechstunde angeboten. Nachdem er in den Ruhestand verabschiedet worden war, konnte das Angebot zunächst nicht in dem bisherigen Umfang fortgeführt werden.

Die wieder aufgenommene Spezialsprechstunde hat ein besonderes Konzept, bei dem die Kinder ohne Zeitdruck disziplinübergreifend von Kinderärzten, Heilpädagogen und verschiedenen Therapeuten untersucht und beraten werden. Auch ein Paderborner Kieferorthopäde gehört zum Behandlungsteam vor Ort. Denn Kinder mit Down-Syndrom haben häufig kieferorthopädische Probleme.

Darüber hinaus findet eine umfassende Elternberatung statt. Die Down-Syndrom-Ambulanz ist offen für alle Familien, die ein Kind mit Trisomie 21 haben, unabhängig vom Wohnort. Bisher nehmen Familien weite Anfahrtswege sowie Wartezeiten von bis zu einem Jahr in Kauf, um in einer spezialisierten Down-Syndrom-Ambulanz betreut zu werden. Das wohnortnahe Angebot soll hier Abhilfe schaffen.

"Darüber hinaus legen wir ein besonderes Augenmerk auf eine umfassende Elternberatung", betont Diplom-Heilpädagogin Maria Schünemann, Organisatorin der neu aufgelebten Sprechstunde. "Die Down-Syndrom-Sprechstunde gibt betroffenen Familien ohne Zeitdruck die Möglichkeit, ihr Kind einem erfahrenen, multiprofessionellen Team vorzustellen. Dabei wird das Kind von den Experten gründlich untersucht, um den aktuellen Gesundheitszustand festzustellen, den Entwicklungsstatus zu sehen, das Entwicklungspotenzial des Kindes zu erkennen und entsprechende Fördermaßnahmen einzuleiten."

Die Sprechstunde findet in der Regel an jedem ersten Freitag im Monat in den Räumen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) statt. Eltern könnten sich ab sofort im SPZ für die Sprechstunde anmelden. Informationen im Vorfeld sind darüber hinaus bei Maria Schünemann unter der Telefonnummer (05251) 86-4294 oder per Mail (m.schuenemann@vincenz.de) erhältlich.
 


Weitere Nachrichten aus nw-gesund.de
Schönheitschirurgie oder medizinisch notwendige Eingriffe?
Bielefeld. Von 18 bis 19 Uhr beantwortet heute Onno Frerichs Fragen zum Thema "Schönheitschirurgie oder medizinisch notwendige Eingriffe". Frerichs... mehr
Zähne: Wie Eltern Karies übertragen
Unter dem Motto "Gesund beginnt im Mund – ein Herz für Zähne!" widmet sich der Tag der Zahngesundheit am 25. September der Vorsorge. Während die... mehr

Was tun bei Druck im Ohr?
Bielefeld. Von 18 bis 19 Uhr beantwortet heute Jörg Ebmeyer Fragen zum Druck im Ohr. Er ist geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Hals- Nasen... mehr
Hilfe bei der Selbsthilfe
In mehr als 1.300 Selbsthilfegruppen allein in OWL engagieren sich fast 40.000 Menschen. Hierbei werden sie von acht Selbsthilfe-Büros und ... mehr



Anzeige